1&1 Presenter

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum 1&1 Angebot? Klicken Sie hier

Michael Ruf
Produktmanager 1&1 Mobilfunk

1&1 Prinzip
schließen

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr zu Ihren Festnetzkonditionen; aus den 1&1 Netzen kostenfrei.

iPhones im Vergleich bei 1&1

iPhones im Vergleich – Das richtige für Sie bei 1&1

Regulär, im XL-Format oder lieber ganz handlich – 1&1 hat das passende iPhone für Sie.

iPhones mit der 1&1 All-Net-Flat erleben

  • Finden Sie Ihren persönlichen Favoriten
  • Die aktuellen iPhone Modelle im Vergleich
  • Alle Vorteile und Besonderheiten im Überblick

Verfügbare iPhones im Shop

Wählen Sie hier ein iPhone Modell Ihrer Wahl.

0,
einmalig
iPhone 11 Pro bei 1&1
  • 5,8" Super Retina XDR OLED Display (14,7 cm Diagonale)
  • AKTION Bis zu 700,– € für Ihr altes iPhone aufs Konto sichern
  • Wasser- und Staubschutz (4 Meter bis zu 30 Minuten, IP68)
68,99€/Monat
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE L
12 Monate 68,99 €/Monat, danach 78,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 11 Pro Max bei 1&1
  • 6,5" Super Retina XDR OLED Display (16,5 cm Diagonale)
  • AKTION Bis zu 700,– € für Ihr altes iPhone aufs Konto sichern
  • Wasser- und Staubschutz (4 Meter bis zu 30 Minuten, IP68)
73,99€/Monat
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE L
12 Monate 73,99 €/Monat, danach 83,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 11 bei 1&1
  • 6,1" Liquid Retina HD LCD Display (15,5 cm Diagonale)
  • AKTION Bis zu 700,– € für Ihr altes iPhone aufs Konto sichern
  • Wasser- und Staubschutz (2 Meter bis zu 30 Minuten, IP68)
50,99€/Monat
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE L
12 Monate 50,99 €/Monat, danach 60,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone XR bei 1&1
  • 6,1" Liquid Retina Display (LCD) (15,5 cm Diagonale)
  • IP67 Wasser- und Staubschutzkategorie (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 1 Meter)
54,99 €
34,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 34,99 €/Monat, danach 54,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone Xs bei 1&1
  • 5,8" Super Retina Display (OLED) mit HDR (14,7 cm Diagonale)
  • IP68 Wasser- und Staubschutzkategorie (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 2 Metern)
62,99 €
42,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 42,99 €/Monat, danach 62,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone Xs Max bei 1&1
  • 6,5" Super Retina Display (OLED) mit HDR (16,5 cm Diagonale)
  • IP68 Wasser- und Staubschutzkategorie (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 2 Metern)
79,99 €
59,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 59,99 €/Monat, danach 79,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 7 bei 1&1
  • 4,7" Retina HD Display (11,94 cm Diagonale) mit großem Farbumfang, 1334 x 750 Pixel
  • 3D Touch
44,99 €
24,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 24,99 €/Monat, danach 44,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 8 bei 1&1
  • 4,7" Retina HD Display mit True Tone (11,94 cm Diagonale)
  • Design aus Glas und Aluminium, geschützt vor Spritzwasser und Staub
45,99 €
20,99€/Monat
Preissturz: 25,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 20,99 €/Monat, danach 45,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 8 Plus bei 1&1
  • 5,5" Retina HD Display mit True Tone (13,94 cm Diagonale)
  • Design aus Glas und Aluminium, geschützt vor Spritzwasser und Staub
54,99 €
34,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 34,99 €/Monat, danach 54,99 €/Monat
Mehr erfahren

Das iPhone im Vergleich – welches Modell soll’s denn sein?

  • Alle iPhone-Modelle im Überblick

    2019 – ein neues Jahr für ein neues iPhone. Dazu noch die Modelle der letzten Generation, die im Vergleich immer noch eine gute Kaufoption sind. Apple hat über die Jahre eine beeindruckende Auswahl an Smartphone-Modellen entwickelt. Überlegen Sie sich also, welches iPhone am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt. Im Vergleich stehen nämlich nicht nur das iPhone 11 und seine leistungsstärkeren Pro- und Pro-Max-Varianten. Auch das iPhone XS ist eine Option – und was ist mit den Vorgängermodellen 8 oder 7, die Sie mittlerweile günstiger bekommen. Bringen sie noch genug Leistung für Ihre Anforderungen? 1&1 bietet Ihnen hier alle aktuellen iPhone-Modelle im Vergleich.

  • Das iPhone 11 – kein Quantensprung, aber das beste Apple-Smartphone aller Zeiten

    Als das neue Apple-Smartphone der neuesten Generation 2019 vorgestellt wurde, war der Medientenor: Apple bringt in dieser Generation keine bahnbrechenden Innovationen, liefert aber mit Double- und Triple-Kameras, dem neuen, akkuschonenden A13-Bionic-Chip und den gewohnt brillanten Liquid-Retina- und Super-Retina-Displays das beste iPhone aller Zeiten – und im Vergleich eines der besten Smartphones überhaupt.

    Das iPhone 11 gibt es in drei Varianten zum Vergleich:

    • Die normale Version mit Double-Kamera (optische Bildstabilisierung) und Liquid-Retina-HD-Display (1792 x 828 Pixel bei 326 ppi)
    • Die Pro-Variante mit Triple-Kamera (duale optische Bildstabilisierung) und Super-Retina-XDR-Display (2436 x 1125 Pixel bei 458 ppi)
    • Das Pro-Max-Modell mit Triple-Kamera (duale optische Bildstabilisierung) und Super-Retina-XDR-Display (2688 x 1242 Pixel bei 458 ppi)

    Das normale 11er-Modell ist aus robustem Aluminium und Glas gefertigt, während die Pro-Varianten beide aus hochwertigem Edelstahl und strukturiertem mattem Glas bestehen – auch hier zeigt sich also, dass die Pro-Varianten im Vergleich zum normalen Modell für Power-User gedacht sind. Auch der Speicherplatz, der bei den beiden Pro-Modellen bis zu 512 GB beträgt, bekräftigt diese Erkenntnis – dem normalen iPhone genügen maximal 256 GB.

    Darüber hinaus hat Apple verschiedene bereits von den Vorgängermodellen bekannte Technologien überarbeitet und entscheidend verbessert. So lassen sich Effekte wie Slow-Motion oder der leistungsstarke Porträtmodus nun auch auf die Selfie-Kamera des neuen Apple-Smartphones anwenden: 2019 ist damit das Geburtsjahr des „Slofies“! Und selbstverständlich sind auch Features wie die Gesichts- und Tiefenerkennung für Porträtfotografie und die fortschrittliche Face-ID-Smartphone-Entsperrung wieder mit von der Partie.

    Neu ist im Vergleich zu den älteren Generationen der Apple-iPhones vor allem die Triple-Kamera, die in den beiden Pro-Varianten verbaut ist: Drei 12-Megapixel-Kameras teilen sich den Platz auf der Rückseite des Handys und bieten mit Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv unzählige Möglichkeiten für Fotos und Videos der Extraklasse: Ob weites Panorama, Detailbilder oder gestochen scharfe Fotos von weit entfernten Motiven – mit den drei Kameras sind Sie auf jede Eventualität perfekt vorbereitet.

  • Die iPhones 8 und 8 Plus – 2017er-iPhones im Vergleich

    Ähnlich wie die aktuellen 11er-iPhones ist das iPhone 8  im direkten Vergleich zu seinem Vorgänger weniger eine Revolution als eine Evolution. Es aktualisiert Apples Designsprache, verleiht dem Smartphone eine vergleichsweise edlere Haptik und bringt Funktionen mit, die Apple-Nutzer sich schon seit Jahren gewünscht hatten.

    So besitzt das Modell eine Rückseite aus verstärktem Glas, die – im Vergleich zum Metall des iPhone 7 – induktives Laden ohne Kabel ermöglicht. Apple selbst nennt dieses Glas das härteste, das jemals in einem Smartphone verbaut wurde. Der Hersteller unterstreicht dabei gleichzeitig auch die innere Robustheit seines Smartphones. Im Vergleich soll die innere Konstruktion aus einem laserverschweißten Metallverbund das stabilste iPhone-Gehäuse aller Zeiten bieten. Dieses Gehäuse kommt dann in leicht geänderten Farbtönen für Silber und Space-Grau sowie einem gänzlich neuen Goldton. Die Antennenlinien verschwinden unter der Glasrückseite, was dem Apple-Handy im Vergleich ein noch eleganteres Äußeres verleiht.

    Auch Optik und Sound erfahren Detailverbesserungen: Die Kamera des iPhone 8 verfügt nun über einen im Vergleich zum Vorgänger größeren und schnelleren Sensor, der die Ergebnisse von Fotografie bei schlechten Lichtverhältnissen nochmals detailreicher und schärfer macht. Die beliebten Stereo-Lautsprecher sind derweil um 25 Prozent lauter geworden und produzieren einen wuchtigeren Bass im Vergleich zu den vorherigen iPhones.

    Der größte Unterschied dürfte aber im direkten Vergleich zum Vorgänger der Prozessor sein: Der neue A11-Bionic-Chip besitzt nun sechs Kerne (vier bei den Vorgängern) und eine neue neurale Architektur. Das macht ihn nicht nur schneller bei Alltagsaufgaben, sondern auch prädestiniert für neue Anwendungen wie Augmented Reality mit dem Apple ARKit. Auch ein neuer Bildsignalprozessor ist hier integriert. Mit seiner Hilfe kann die Kamera-Software Bildrauschen wirksamer unterdrücken.

    Erhörte Kundenwünsche, stetige Weiterentwicklung und ein virtuelles Fotostudio – so schlagen sich die iPhone 8 Modelle in der Gegenüberstellung.

    Das 2017er-Plus-Modell verbessert seine Dual-Kamera nochmals deutlich im Vergleich zum Plus-7-Modell aus dem Vorjahr. Die Kamera ist nicht nur schneller und detailgetreuer bei Fotos, sondern bietet auch einen neuen Porträtmodus, der die bereits vorhandene Bokeh-Funktion durch Porträtbelichtung ergänzt. Bei dieser Funktion stellt die Tiefenkamera des iPhone 8 Plus ein 3-D-Modell des aufgenommenen Gesichts her und erlaubt die Anwendung verschiedener Beleuchtungseffekte darauf – ganz wie in einem virtuellen Fotostudio.

  • Das iPhone 7 und 7 Plus – die leistungsstarken Vorgängermodelle

    Die 7er-iPhones mögen im Vergleich zum Vorgänger augenscheinlich nicht vor Neuerungen strotzen, doch der erste Eindruck trügt. So wurde das Design behutsam, aber bedeutend weiterentwickelt: Das Gehäuse besteht nun aus weniger einzelnen Komponenten, die Antennenlinien aus Polycarbonat fügen sich nahtloser in die Rückseite ein und zwei neue Farboptionen erweitern im Vergleich zum Vorgänger die Palette: Sie haben die Wahl zwischen einem matten Schwarz und einem hochglänzenden „Diamantschwarz“ in Klavierlack-Optik. Zudem sind die Gehäuse der 7er-iPhones erstmals wasserdicht und staubgeschützt.

    Im Inneren sorgt eine überarbeitete Prozessorarchitektur mit zwei Hochleistungskernen für mehr Rechenkraft und mit zwei weiteren, sparsamen Kernen für verbesserte Energieeffizienz. So erreicht das iPhone 7 eine um bis zu 2 Stunden längere Akkulaufzeit im Vergleich zum direkten Vorgänger.

    Auch Kamera und Bildschirm des iPhones sind im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert worden: Die Kamera lässt nun mit einer f/1.8-Blende mehr Licht auf den Sensor und besitzt erstmals auch beim kleinen Modell – nicht nur bei der Plus-Variante – einen optischen Bildstabilisator. Sie fotografiert zudem im erweiterten Farbraum, den nun auch der neue 4,7-Zoll-Retina-Bildschirm darstellen kann. Dieser ist im Vergleich zum iPhone 6s auch um 25 % heller und erlaubt so noch bessere Lesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung.

    Die iPhones der 7er-Generation kommen mit Stereo-Lautsprechern, die Nutzer bei Videos und Games nun lauter und klarer von beiden Geräteseiten her beschallen. Der traditionelle Kopfhörer-Anschluss fällt hingegen weg und weicht verbesserter Audio-Übertragung per Lightning-Anschluss oder kabellosem Bluetooth.

    Die größeren iPhones der 7-Plus-Variante packen alle neuen Features des normalen Apple-Smartphones in ein größeres, ebenfalls wasserdichtes Gehäuse und ergänzen sie an bestimmten Punkten um ein Plus an zusätzlicher Leistung: Im Vergleich zu den 4,7 Zoll des regulären iPhone 7 ist das im 7 Plus verbaute Display mit 5,5 Zoll aber schon im Phablet-Bereich anzusiedeln. Das erlaubt auch den Einbau eines größeren Akkus, was das Plus-Smartphone im Vergleich zu seinem kleineren Bruder mit längeren Akkulaufzeiten ausstattet.

    Der Vergleich: iPhone 7 und 7 Plus – Dual-Kamera, größerer Bildschirm und stärkerer Akku für ein Phablet-Multimedia-Erlebnis.

    Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus  ist eine deutliche technologische Steigerung im Vergleich zum Vorgänger. Sie bietet eine Kamera mit Weitwinkel-Objektiv und eine mit Tele-Objektiv. Das erlaubt erstmals bis zu zweifachen optischen Zoom auf einem Smartphone – ohne zusätzlichen Linsenaufsatz oder großes, ausfahrbares Objektiv auf der Rückseite. Der digitale Zoom wird hierdurch in seiner Qualität ebenfalls verbessert.

    Doch der Clou dieser Kamera ist der sogenannte Bokeh-Effekt: Das iPhone erstellt durch den Ab- und Vergleich der Informationen aus beiden Kameras eine präzise Unschärfemaske, die bei Porträtaufnahmen zum Einsatz kommt. Sie erlaubt es, ein Gesicht scharf darzustellen, den Hintergrund aber mit deutlicher Tiefenunschärfe zu versehen – was bei digitalen Aufnahmen normalerweise nicht ohne Weiteres möglich ist. So entstehen fantastische Porträts, wie mit einer Spiegelreflex-Kamera gemacht.

    Hilfreiche Links:


Einen Monat testen

Bei 1&1 können Sie Ihr neues Handy 1 ganzen Monat lang testen.

Wenn Sie nicht zufrieden sind, kündigen Sie einfach innerhalb des 1. Monats – ohne Angabe von Gründen. Wir erstatten den gezahlten Gerätepreis zurück.
Details

Chat Presenter

Können wir Ihnen
persönlich weiterhelfen?
Telefonische Bestellung:

0721 / 960 9165