1&1 Presenter

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum 1&1 Angebot? Klicken Sie hier

Manuel Schlötter
Produktmanager 1&1 Mobilfunk

1&1 Prinzip
schließen

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr zu Ihren Festnetzkonditionen; aus den 1&1 Netzen kostenfrei.

Tablet fürs Studium: Sind die Geräte eine
gute Wahl für Studenten?

Portabel und produktiv auf dem Campus.

Die Vorteile von Tablets im Studienalltag

  • Leicht, ausdauernd und günstig
  • Große Funktionsvielfalt für mehr Produktivität
  • Auch als Zweitgerät fürs Studium geeignet

Vernetzt im Hörsaal, Wohnheim und überall sonst

Tablet-Internet mit LTE-Geschwindigkeit – ideal für Universität oder Hochschule.

Perfekt für Studenten:
Die 1&1 Daten-Flat

Mit unseren individuellen Daten-Tarifen sind Studenten immer mit Highspeed-Internet unterwegs. Zusätzlich zu unseren Flats haben sie zudem die Möglichkeit, ein günstiges Marken-Tablet gleich mitzubuchen. Sichern Sie sich jetzt Ihr Komplettpaket für das mobile Campusleben.

Zu den Daten-Tarifen

Sind Tablets geeignete Begleiter fürs Studium?

  • Welche Vorteile bietet ein Tablet für Studenten?

    Tablets bieten drei grundlegende Vorteile gegenüber anderen Geräten, die besonders den Anforderungen des Studiums entgegenkommen: 

    1. Ausdauer: Tablets bieten lange Akkulaufzeiten, die Studenten den ganzen Tag unabhängiges Arbeiten außerhalb der Reichweite einer Steckdose bieten.
    2. Portabilität: Tablet-PCs treffen die perfekte Balance aus Leistung und leichter Bauweise, die sie in Taschen und Rucksäcken beinahe unbemerkbar macht.
    3. Preis: Tablets unterbieten Notebooks deutlich, wenn es um das Preisleistungs-Verhältnis geht.

    Tablet-PCs sind heute die mobilste Variante für den Alltag an Universität oder Hochschule. Moderne Tablet-PCs sind nicht größer als ein üblicher Papierblock, wiegen mit durchschnittlich 300 bis 700 Gramm deutlich weniger als ein Notebook und bieten dennoch eine ähnliche Funktionsvielfalt – bei teilweise wesentlich längeren Akkulaufzeiten und oft zum günstigeren Preis.

    Um die Portabilität eines Tablets mit einem PC auch nur ansatzweise zu erreichen, bleibt nur der Griff zu Ultrabooks – besonders schlanken und teuren Laptops. Oder zur Surface Linie von Microsoft, die sich durchaus als hybrider Tablet-PC für das Studium eignen könnte, jedoch ebenfalls einen tiefen Griff in die Tasche erfordert.

  • Was sollte ich vor dem Kauf eines Tablets fürs Studium beachten?

    Ein Tablet allein erleichtert das Studium nur wenig. Beachten Sie diese drei Dinge, um das Meiste aus Ihrem Tablet im Studienalltag herauszuholen:

    1. Das passende Zubehör: Informieren Sie sich über hilfreiches Tablet-Zubehör für Ihren Studiengang – ob Bluetooth-Tastatur oder Eingabestift.
    2. Die richtige Software: Recherchieren Sie, ob das Tablet Ihrer Wahl kompatibel zu den Anwendungen ist, die Sie im Studienalltag benötigen.
    3. Verfügbarkeit von Studienunterlagen: Sind die benötigten Bücher für Ihr Fach auch digital verfügbar? Finden Sie es heraus und sparen Sie Geld und Gewicht.

    Tablets im Studium sind erweiterbar
    Jedes Tablet unterstützt mittlerweile Bluetooth-Tastaturen und Tastatur-Cover und kann so in Sekundenschnelle zu einem produktiven Arbeitsgerät gemacht werden. Neuere Modelle erlauben sogar das Notieren mit einem digitalen Stift (Stylus), wobei die Notizen anschließend in bearbeitbaren Text umgewandelt werden – eine enorme Zeitersparnis nach der Vorlesung.

    Tablet-Apps erleichtern das Studium
    Passend für Studenten gibt es Tablet-Apps für synchronisierte Notizen, animierte Präsentationen oder aufwändige Mindmaps und Flowcharts. Auch Lern-Apps für Fremdsprachen, Skizzenbücher und Apps zur Bild- und Videobearbeitung sind verfügbar. Viele dieser Anwendungen sind zudem kostenlos oder deutlich günstiger als ihr Desktop-Äquivalent. Ihre leicht abgespeckten Funktionen sollten auch den meisten Studenten genügen.

    Tablets ersetzen viele Fachbücher und Unterlagen
    Studienlektüre auf einem Tablet kommt der Erfahrung ein Buch zu lesen ebenfalls näher, als beispielsweise auf dem Notebook-Bildschirm – es ist viel natürlicher und weit weniger anstrengend. Zudem fasst ein Tablet ganze Bibliotheken an Fachbüchern und Dokumenten.

  • Welches Tablet ist die beste Wahl fürs Studium?

    Der wichtigste Tablet-Entscheidungsgrund ist in vielen Fällen – und vor allem im Studium – das installierte Betriebssystem: Windows, Android oder iOS – alle drei haben im Studienalltag eigene Vorteile.

    Vorteile von Android-Tablets fürs Studium:

    • Größte Hardware-Auswahl im Vergleich zur Konkurrenz
    • Größte Auswahl an Apps im Google Play Store
    • Oft die günstigste Tablet-Variante
    • Perfekte Integration in das Google-Ökosystem und somit auch Google Docs für Studenten

    Vorteile von Windows-Tablets fürs Studium:

    • Vollwertiges Windows 10 – Funktioniert wie ein PC
    • Nicht nur auf Apps angewiesen – Desktop-Programme sind ebenfalls installierbar
    • Viele Tablets unterstützen digitale Eingabestifte – relevant für Studiengänge wie etwa Design und Architektur

    Vorteile von iPads fürs Studium:

    • Mit iOS 11 nähert sich die Bedienung einem echten PC an
    • Apple bietet die größte Auswahl an intelligentem und hilfreichem Hardware-Zubehör an
    • Höchste App-Qualität
    • Hervorragend als Zweitgerät für Studenten, die primär ein MacBook im Studium nutzen
  • Sind Tablets für alle Studenten geeignet?

    Tablets sind nicht für jeden Studenten geeignet. Je spezialisierter der Studiengang, desto spezieller auch die Anwendungen, die benötigt werden.

    Im Maschinenbau an einer Hochschule empfiehlt sich ein vollwertiges Notebook – ebenso bei Design, Film, Architektur oder Physik. Überall dort, wo viel getippt wird, traditionelle (und auch teilweise ältere) Desktop-Programme zum Einsatz kommen und viel Rechenkraft für Dinge wie 3D-Rendering benötigt werden, empfiehlt sich ein PC.

    Informieren Sie sich über die Anforderungen am besten vor Studienbeginn oder Fragen Sie Lehrkräfte und Kommilitonen aus höheren Semestern nach Ihren Erfahrungen.

  • Eignet sich ein Tablet als Zweitgerät fürs Studium?

    Natürlich können Tablets auch neben dem traditionellen Notebook im Studium als Zweitgerät zum Einsatz kommen. Wobei das Tablet als kompakter Begleiter in der Vorlesung zum Einsatz kommt, während aufwändige Aufgaben mit dem PC gelöst werden.

    Als Zweitgerät im Studium eignet sich das Tablet besonders für:

    • Notizen während der Vorlesung
    • Steuerung von Präsentationen bei Referaten
    • Das „Einscannen“ und Digitalisieren von Unterlagen mit der Tablet-Kamera
    • Bildbetrachtung vor Ort für Fotografie-Studenten
    • Lernhilfe (mit entsprechenden Apps) 
    • Digitales Skizzenbuch für Kunst- und Design-Studenten

    Besonders eignen sich Tablets auch als Zweitgerät für die Gamer unter den Studenten. Diese benötigen zumeist einen leistungsfähigen Desktop-PC fürs Online-Gaming und ein zweites, portables Gerät für den Campus. Hier sind Tablets besonders zu empfehlen. Einerseits ist die Kombination aus starkem Gaming-PC und Notebook fürs Studium besonders kostenintensiv, andererseits reicht die Leistung eines Tablets für Besitzer eines leistungsstarken Desktop-Rechners als Ergänzung völlig aus.

Einen Monat testen

Bei 1&1 können Sie Ihr neues Handy 1 ganzen Monat lang testen.

Wenn Sie nicht zufrieden sind, kündigen Sie einfach innerhalb des 1. Monats – ohne Angabe von Gründen. Wir erstatten den gezahlten Gerätepreis zurück.
Details

Telefonische Bestellung

0721 / 960 9165