Telefonische Bestellung

02602 / 969 706i

Anrufen zu Ihren Festnetzkonditionen, aus den 1&1 Netzen kostenfrei.

Chat mit 1&1-Experten
Chat starten
Aktuell befinden sich alle 1&1 Experten im Gespräch. Bitte haben Sie etwas Geduld, der Chat ist gleich wieder verfügbar.
Zwischen 22 und 8 Uhr steht unser Chat nicht zur Verfügung. Sie können uns aber gerne telefonisch erreichen.
weitere Kontaktmöglichkeiten
Können wir Ihnen weiterhelfen?
Chat starten
NEU

Apple Watch im Vergleich

Vergleichen Sie alle Features der Apple Watches und wählen Sie Ihren Favoriten.
Zum Vergleich

Apple Watch Series 7 oder Apple Watch SE?

      Apple Watch Modelle zu Ihrer 1&1 All-Net-Flat

      Jetzt Apple Watch Series 7 oder SE in der 1&1 Vorteilswelt sichern!

        Apple Watch Series 7 Cellular

        Kommt groß raus. Das Display ist groß. Der Effekt riesig.
         

        Apple Watch SE Cellular

        Mit dem GPS + Cellular Modell können Sie anrufen und texten – ganz ohne Telefon.1

        Apple Watch SE GPS

        Mit dem GPS Modell können Sie vom Handgelenk aus Anrufe annehmen und Nachrichten beantworten.

        1&1 Service Card

        Exzellenter Service ohne Aufpreis.
          Alt gegen Neu

          1&1 zahlt Ihnen eine hohe Tauschprämie für Ihr altes Smartphone, Ihr Tablet oder Ihren Laptop, wenn Sie sich bei der Bestellung Ihres 1&1 Tarifs für ein neues Gerät entscheiden.

          24 h Austausch-Service*

          Die clevere Alternative zur Geräte-Versicherung. Egal ob Bruch, Defekt oder Wasserschaden – im Schadensfall erhalten Sie innerhalb von 24 h ein neues Gerät.

          Sofort-Start

          Heute bestellt, schon morgen mit 1&1 telefonieren und surfen. Kostenlose Overnight-Lieferung bereits am nächsten Werktag. Alternativ wählen Sie einen Wunschliefertermin, auch abends nach 18 Uhr.

          30 Tage testen

          Geräte, Netz, Tarif – Sie können alles einen ganzen Monat lang unverbindlich testen. Sollten Sie wider Erwarten nicht zufrieden sein, kündigen Sie Ihren Vertrag einfach innerhalb des 1. Monats.

          Priority Hotline

          Persönliche Ansprechpartner und hervorragende Beratung rund um die Uhr – ohne lange Wartezeiten und nervige Sprachcomputer.

          Apple-Watch-Vergleich bei 1&1

          Als 2015 die erste Apple Watch auf den Markt kam, war der Medientenor noch: „Schön und gut, aber wer braucht das eigentlich alles?“ Doch wie so oft in seiner Geschichte hat sich der kalifornische Konzern wieder einmal als echter Vordenker herausgestellt: Heute nutzen weltweit Millionen von Menschen Smartwatches als Uhr und Kommunikationsmittel im Alltag, als effektiven Fitnesstracker oder als mobiles Musik-Streaming-Gerät.

          Seit 2021 besteht Apples aktuelles Angebot aus zwei Produktreihen:

          Die Apple Watch Series 7

          Die neue Apple Watch ist im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten gewohnt einfach zu bedienen und liefert alle Funktionen, die eine Smartwatch benötigt, ohne von unnötigen Spielereien überfrachtet zu sein: Uhrzeit, umfangreiche Fitness-Funktionen, Musik-Streaming sowie Telefonie- und Messenger-Dienste finden auf diesem Apple-Watch-Modell alle einen Platz. Insbesondere der elektrische Herzsensor und die Sensoren zum Messen des Blutsauerstoffs lassen Konkurrenzprodukte im Vergleich alt aussehen, denn beide helfen ungemein, das persönliche Fitness-Training zu optimieren und vor eventuellen gesundheitlichen Risiken wie einem zu niedrigen Blutsauerstoffpegel zu warnen.

          Die Series 7 kann wahlweise mit einem 41 mm oder 45 mm Gehäuse erworben werden, in dem jeweils ein fortschrittliches Always-On-Retina-Display verbaut ist. Die Always-On-Funktion sorgt dafür, dass sich die Anzeige automatisch erhellt, sobald die Watch merkt, dass das Handgelenk horizontal nach oben gehalten wird. In der Praxis ist das Display also sofort einsatzbereit, ohne Knopfdruck oder Wartezeiten. Als Prozessor dient der brandneue S7 SiP Dual Core Chip.

          Jetzt bestellen:

          Apple Watch Series 7 zum Vertrag

          Die Apple Watch SE im Vergleich

          Die SE Smartwatch ist zwar geringfügig weniger leistungsfähig, muss aber den Vergleich mit dem großen Bruder, der Series 7, nicht scheuen: Auch die SE-Variante erlaubt Musik-Streaming, Fitness- sowie Telefon- und Messenger-Funktionen. Allerdings verzichtet das Modell SE auf die Sensoren für den Blutsauerstoff und verfügt nur über einen optischen Herzfrequenzsensor ohne EKG-App. Abseits dieser Ausnahmen ist der Funktionsumfang jedoch ähnlich.

          Die SE Variante ist in 40 mm und 44 mm Varianten mit Retina-Display erhältlich, verzichtet jedoch auf die Always-On-Funktion. Die ausgeklügelte Technik sorgt dafür, dass sich das Display erst einschaltet, sobald man auf die Uhr schaut. Der Bildschirm ist also nicht durchgehend aktiv, spart dadurch jedoch im Vergleich zur Apple Watch Series 7 sogar ein bisschen Akkuleistung ein. Im Gegensatz zum großen Bruder nutzt die Apple Watch SE übrigens auch den Prozessor der S5-Smartwatches der letzten Generation. Aufgewogen werden diese Einsparungen durch den im Vergleich deutlich niedrigeren Preis des Geräts, der ein echter Vorteil ist, wenn man auf die Zusatzfunktionen der Series 7 verzichten kann.

          Jetzt dazu bestellen:

          Apple Watch SE

          Die beiden aktuellen Apple Watches haben im Vergleich deutlich mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede:

          • Beide sind bis 50 m wassergeschützt sowie schwimmfest.
          • Beide Displays sind mit 1.000 Nits Helligkeit perfekt lesbar, auch an sonnigen Tagen.
          • Beide bieten dank Lithium-Ionen-Akkus bis zu 18 Stunden Nutzungszeit.
          • Beide haben den W3 Apple Wireless Chip verbaut.
          • Beide Modelle haben Bluetooth 5.0 Konnektivität.
          • Beide sind über USB-C aufladbar.

          Ein Vergleich der Unterschiede der Apple-Watch-Varianten kann also nur im Detail stattfinden:

          • Während die SE-Variante lediglich über einen optischen Herzsensor die Herzfrequenz auslesen kann, lässt sich mit der Series 7 die Herzfrequenz elektrisch bestimmen und mittels EKG-App im Vergleich äußerst präzise auslesen.
          • Die Series 7 verfügt über eine Blutsauerstoff-App mit entsprechenden Sensoren, die der SE-Variante fehlt.
          • Als Prozessor verwendet die SE-Variante noch den S5-Chipsatz aus der fünften Smartwatch-Generation und ist damit im Vergleich etwas langsamer.
          • Das Display der Series 7 ist „Always On“, wodurch Bildschirminhalte etwas schneller angezeigt werden als bei der SE-Variante.
          • Sie SE-Variante ist deutlich günstiger in der Anschaffung im Vergleich zum Flaggschiff-Modell.

          Beide aktuellen Apple-Watch-Modelle sind jeweils in einer GPS+Cellular-Variante erhältlich, während es die Apple Watch SE auch als GPS-Version gibt. Diese Zweiteilung ist im Vergleich ähnlich zur Hardware-Situation bei Tablets: Die GPS-Variante verfügt über keine eigene Mobilfunk-Funktion und muss deshalb mit einem iPhone verbunden werden. Natürlich nur, sofern man Funktionen nutzen möchte, die eine Verbindung zum mobilen Internet benötigen. Die GPS+Cellular-Varianten können wiederum nur mit einer eSIM ausgestattet werden, wodurch sie selbstständig über das LTE-Netz die Verbindung aufbauen kann. Ein zusätzliches iPhone ist dann nicht mehr notwendig, kann aber auf Wunsch dazwischengeschaltet werden.

          Wer sich zwischen GPS und GPS+Cellular entscheiden möchte, sollte die Preise der Apple-Watch-Modelle vergleichen und diesen die zusätzlichen Kosten eines eventuell benötigten neuen iPhones gegenüberstellen.

          Ähnlich wie bei Tablets sind die Cellular-Varianten aufgrund der verbauten Technik auch etwas teurer. Allerdings erfordern sowohl die Watch Series 7 als auch die Watch SE in den jeweiligen GPS-Varianten mindestens ein iPhone 6s mit iOS 14 oder neuer. Wer also ein älteres Smartphone besitzt, spart eventuell mit einer Cellular-Variante mehr Geld als bei einer Anschaffung der GPS-Variante inklusive neuem iPhone. Des Weiteren ist ein zentraler Vorteil der GPS+Cellular Variante, dass man die Smartwatch mit eSIM voll umfänglich und unabhängig vom Smartphone nutzen kann. Gerade beim Sport oder unterwegs ist die Möglichkeit mit der Apple Watch Telefonate zu führen sowie Internetdienste wie für das Streamen von Musik, den Empfang und Versand von Nachrichten zu nutzen, ein Komfort-Faktor, den viele Nutzer nicht missen möchten.

          Wer sich den Vergleich genau ansieht, merkt auf den ersten Blick: Der kalifornische Konzern bietet in dieser Generation eine Flaggschiff-Smartwatch sowie eine günstigere Alternative aus der vorherigen Generation mit weniger Features zum kleineren Preis. Echte Fitness-Fans greifen also ohne Reue zur Series 7 mit ihrem Blutsauerstoff-Sensor und der EKG-App, während für das tägliche Work-out die SE-Variante die günstigere Alternative darstellt.

          Flaggschiff-Modell gegen günstige Alternative: Nach dem Vergleich direkt das passende Modell bei 1&1 bestellen!

          Wer übrigens noch kein iPhone hat, kann sich bei 1&1 gleich ein aktuelles Modell dazubestellen und eventuell sogar sein altes iPhone eintauschen, um attraktive Prämien zu erhalten.

          1 Die Apple Watch Series 6, die Apple Watch SE ist nach ISO Norm 22810:2010 wassergeschützt bis 50 m. Das bedeutet, sie ist für Aktivitäten in flachem Wasser wie Schwimmen in einem Pool oder im Meer geeignet. Sie sollte aber nicht beim Sporttauchen, Wasserski oder bei anderen Wasseraktivitäten mit hohen Geschwindigkeiten oder in tieferem Wasser verwendet werden. 

          2 Der in der App gemessene Blutsauerstoffwert ist nicht für medizinische Zwecke bestimmt, auch nicht für Selbstdiagnosen und Arztgespräche, und eignet sich nur für allgemeine Fitness‑ und Wellness-Nutzung. 

          3 Die EKG App und die Benachrich­tigung bei Rhythmusstörungen erfordern die neueste Version von watchOS und iOS und sind nicht für die Verwendung durch Personen unter 22 Jahren gedacht. Die EKG App ist verfügbar auf der Apple Watch Series 4 und neuer (ausgenommen Apple Watch SE). Die Benachrich­tigung bei Rhythmusstörungen ist nicht für Menschen entwickelt, bei denen bereits Vorhofflimmern (AFib) diagnostiziert wurde. 

          4 Die Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular) und die Apple Watch SE (GPS + Cellular) können eine Mobilfunkverbindung für Notruf SOS nutzen. Damit du Notruf SOS mit einer Apple Watch ohne Mobilfunk nutzen kannst, muss dein iPhone in der Nähe sein. Falls dein iPhone nicht in der Nähe ist, muss deine Apple Watch mit einem bekannten WLAN Netzwerk verbunden sein und du musst WLAN Anrufe einrichten. 

          5 Internationale Notrufe erfordern ein Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular) oder Apple Watch SE (GPS + Cellular) Modell. Eine Liste der unterstützten Länder und Regionen gibt es unter apple.com/de/watchos/feature-availability. 

          6 Wenn die Apple Watch über die Familienkonfiguration eingerichtet wird, sind nicht alle Funktionen verfügbar. Für Mobilfunkdienste ist ein Mobilfunktarif erforderlich. Weitere Informationen gibt es beim jeweiligen Mobilfunkanbieter. Informationen über teilnehmende Mobilfunkanbieter und Verfügbarkeit gibt es unter apple.com/de/watch/cellular.