1&1 Presenter

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum 1&1 Angebot? Klicken Sie hier

Michael Ruf
Produktmanager 1&1 Mobilfunk

1&1 Prinzip
schließen

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr zu Ihren Festnetzkonditionen; aus den 1&1 Netzen kostenfrei.

Samsung Galaxy S8 Fingersensor

Wichtige Änderungen und neue Funktionen erklärt

Mehr Komfort durch Fingerprint-Sensor

  • Neu: Sensor auf der Smartphone-Rückseite
  • Sicher: Alternativen zum Fingerabdruck
  • Bequem: Gestensteuerung mit dem Fingerscanner

Sie sind das Passwort

Neue Galaxy S8 Modelle mit biometrischer Sicherheit

preissturz
Samsung Galaxy S8 bei 1&1
  • 14,7 cm (5,8") WQHD+ Infinity Display
  • 12 MP-Low-Light-Kamera mit Dual Pixel
  • Superschnell dank 10nm Prozessor
799,–
0,
z.B. in Verbindung mit
1&1 All-Net-Flat Pro für 44,99  €/Mon.
Mehr erfahren
Samsung Galaxy S8+ bei 1&1
  • 15,8 cm (6,2") WQHD+ Infinity Display
  • 12 MP-Low-Light-Kamera mit Dual Pixel
  • Superschnell dank 10nm Prozessor
899,–
199, 99
z.B. in Verbindung mit
1&1 All-Net-Flat Pro für 44,99  €/Mon.
Mehr erfahren

Häufige Fragen zum Fingerabdrucksensor des Galaxy S8

  • Warum befindet sich der Fingerabdrucksensor des Galaxy S8 auf der Rückseite?

    Eine der Neuerungen der 2017er Flaggschiffe Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ ist die Platzierung des Fingerabdrucksensors auf der Geräterückseite. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

    • Platzmangel aufgrund des größeren Infinity Displays
    • Umstieg auf einen Software-Home-Button
    • Alternative biometrische Entsperrmethoden

    Gerüchten zufolge arbeitet Samsung mit der Firma Synaptics – einem großen Hersteller für biometrische Sensoren – daran, den Fingerabdrucksensor bei neuen Galaxy-Smartphones unter das Displayglas zu verschieben. Eine Entwicklung, die wir wohl im Nachfolger des Galaxy S8 sehen könnten.

    Bis die Technologie jedoch soweit ist, wird der Sensor im aktuellen Modell buchstäblich hinten angestellt. Zum einen wandert er aus Platzgründen auf die Geräterückseite – das neue Infinity Display nimmt immerhin nun die gesamte Front ein – zum anderen verfügt das Galaxy S8 auch über zwei weitere biometrische Technologien, die ihn im Alltag ablösen sollen: Den Iris-Scanner und die Gesichtserkennung.

    Wie sicher sind Iris-Scanner und Gesichtserkennung im Galaxy S8?

    Nicht mehr im Home-Button, sondern auf der Rückseite – der Fingerabdrucksensor des Galaxy S8.

    Werden Nutzer – vor allem die, die von einem Galaxy S7 upgraden – den Home-Button mit dem eingebauten Fingerabdrucksensor vermissen? Wir glauben nicht. Die vielen Vorteile des vergrößerten Bildschirms und die neuen biometrischen Entsperrmethoden entschädigen mehr als genug für die kurze Umgewöhnungsperiode. Zudem bietet der neue Software-Home-Button des S8 zusätzliche Flexibilität und haptisches Feedback.

  • Gibt es mit dem Galaxy S8 Alternativen zum Fingerabdruck?

    Wem die neue Platzierung des Fingerabdrucksensors neben der Kamera nicht optimal erscheint, der kann sich beim Galaxy S8 über zwei neue biometrischen Methoden zur Gerätesicherung freuen, die mindestens genauso komfortabel sind:

    • eingebauter Iris-Scanner
    • neue Gesichtserkennung
    1. Der Iris-Scanner lässt Sie Ihr Galaxy S8 mit einem Infrarot-Bild der sog. Regenbogenhaut Ihres Auges entsperren. Das geht mindestens genauso schnell und ist ebenso sicher wie per Fingerabdruck – schließlich besitzt jeder von uns ein individuelles Muster auf der linken und rechten Iris. Durch die Infrarotabtastung funktioniert diese Methode auch mit einer Brille und sogar im Dunkeln.
    2. Noch schneller und komfortabler – aber nicht ganz so sicher – ist die neue Gesichtserkennung. Der Bruchteil eines Augenblicks genügt, um das S8 auf diese Art zu entsperren. Da diese Methode strenggenommen aber nicht alle Sicherheitsrichtlinien von Samsung erfüllt, sind Sonderfunktionen wie das Anmelden auf Websites oder das Bestätigen einer Zahlung über das Internet damit nicht möglich. Möchten Sie diese Dinge tun, bleiben Ihnen PIN, Passwort, Fingerabdruck und Iris-Scan als Optionen.
  • Unterstützt der Fingersensor des Galaxy S8 Gestensteuerung?

    Ende 2016 erschienen mit dem Samsung Galaxy S7 und dem Samsung Galaxy S7 edge die vielleicht gefragtesten Geräte des Jahres. Neben der erstklassigen Verarbeitungsqualität, dem gebogenen Super-AMOLED-Display der edge-Variante und viel interessanter Technik war es vor allem die Kamera, die in der neuen Generation überzeugte.

    Immer zuverlässige Qualität: Die Kamera des Galaxy S7 ist eine echte Meisterleistung.

    Da der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S8 nun in bequemer Reichweite des Zeigefingers sitzt, implementiert Samsung in dem Smartphone eine praktische Gestensteuerung: Wischen Sie von oben nach unten, um Benachrichtigungen anzuzeigen

    Mit einer Wischbewegung von oben nach unten auf der Scanner-Oberfläche können Sie das Benachrichtigungsmenü von Android ausklappen. So müssen Sie nicht extra vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen. Zusätzlich zum kompakten Gehäuse erleichtert diese Geste auch die einhändige Bedienung des S8 und umgeht geschickt einen möglichen Nachteil des längeren Bildschirms.

    Hilfreiche Links:

Telefonische Bestellung

0721 / 960 9165