So einfach nehmen Sie Ihre Rufnummer mit zu 1&1

In wenigen Schritten Rufnummern-Mitnahme durchführen.

Den Wechsler-Bonus in Höhe von 10,– € schreiben wir Ihnen nach erfolgreicher Portierung der Rufnummer von einem Fremdanbieter zu 1&1 mit der dritten Rechnung gut. Haben Sie einen bereits gekündigten oder noch ungekündigten Vertrag? Oder
nutzen Sie einen Prepaid-Vertrag? In 4 einfachen Schritten können Sie Ihre Rufnummer mitnehmen.

  • Gekündigter Vertrag
  • Ungekündigter Vertrag
  • Prepaid

  • Das Ende Ihres gekündigten Mobilfunkvertrags darf nicht länger als 80 Tage zurück und nicht mehr als 123 Tage in der Zukunft liegen.



  • Wählen Sie einen unserer attraktiven Tarife – auf Wunsch inklusive neuem Smartphone. Über die 1&1 Hotline können Sie zudem einen individuellen Aktivierungstermin vereinbaren.


  • Die kostenlose Mitnahme Ihrer bisherigen Rufnummer können Sie direkt während Ihrer Bestellung, nachträglich über Ihr 1&1 Control-Center oder telefonisch beauftragen. 

    Wichtig: Bitte achten Sie darauf, Ihre Kundendaten exakt so einzutragen, wie sie Ihrem alten Mobilfunk-Anbieter vorliegen. Nur so kann eine reibungslose Rufnummern-Mitnahme erfolgen.


  • Nach Erhalt Ihrer neuen SIM-Karte wird Ihre Rufnummer innerhalb von maximal 7 Tagen oder zum Vertragsende übernommen. Sie erhalten 24 Stunden vor der Rufnummern-Portierung eine Benachrichtigung per SMS. Dank Übergangs-Rufnummer bleiben Sie durchgehend erreichbar.

Häufig gestellte Fragen zum Wechsel zu 1&1

  • Wann bekomme ich den Wechsler-Bonus?

    Bei Mitnahme ihrer aktuellen Rufnummer von einem Fremdanbieter zu 1&1 erhalten Sie 10,– €* Guthaben on top. Dieses schreiben wir Ihnen nach erfolgreicher Portierung der Rufnummer nach dem vierten Vertragsmonat gut. Die Rufnummern-Mitnahme muss bis zum 02.03.2018 erfolgreich abgeschlossen sein.

    * Den Wechsler-Bonus in Höhe von 10,– € erhalten Sie nur bei Auswahl eines Tarifs mit 24 Monaten Vertragslaufzeit. Bei allen Tarifen ohne Vertragslaufzeit erhalten Sie einen Wechsler-Bonus in Höhe von 10,– €.

  • Wer kann die Rufnummern-Mitnahme beauftragen?

    Grundsätzlich kann jede Privatperson eine Rufnummern-Mitnahme beauftragen.

    Sonderfälle sind: 

    • (Mehrfach-)Bestellungen von Firmen
      Eine Beauftragung der Rufnummern-Mitnahme ist erst nach Abschluss der Bestellung und Aktivierung der SIM-Karte(n) möglich.
    • Übernahme der Rufnummer einer dritten Person
      Eine Beauftragung der Rufnummern-Mitnahme ist erst nach Abschluss der Bestellung und Aktivierung der SIM-Karte möglich. Darüber hinaus muss der bisherige Vertragsinhaber (3. Person) die Portierungserklärung persönlich beim bisherigen Anbieter abgeben und so der Rufnummern-Mitnahme zustimmen. 
    • Wechsel von GMX oder Web.de zu 1&1
      Wenn Sie zu 1&1 wechseln und Ihre Rufnummer mitnehmen möchten, empfehlen wir einen internen Tarifwechsel über den Kundenshop oder die 1&1 Hotline. Bei einer Neubestellung ist eine Beauftragung der Rufnummern-Mitnahme leider nicht möglich. 
  • Kann ich meine SIM-Karte behalten?

    Wenn Sie bereits einen 1&1 Vertrag haben, kann Ihre Rufnummer auch nachträglich in diesen übernommen werden. Sie können die Übertragung der Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center oder per Hotline beauftragen. Am Tag der Rufnummern-Mitnahme wird Ihre Rufnummer einfach auf Ihre bereits vorliegende 1&1 SIM-Karte umgeschrieben.
    Wenn Sie einen neuen Vertrag bestellt haben, erhalten Sie eine neue 1&1 SIM-Karte (Triple-SIM). Je nach Portierungstermin können Sie dann bereits Ihre gewohnte Rufnummer oder zunächst eine Übergangsrufnummer nutzen. Am Tag der Rufnummern-Mitnahme wird die Rufnummer Ihres bisherigen Anbieters automatisch auf Ihre 1&1 SIM-Karte übertragen. 

  • Ich besitze eine Prepaid-Karte. Worauf muss ich achten?

    Um die Rufnummern-Mitnahme zu beauftragen, müssen Sie vorab eine Portierungserklärung bei Ihrem bisherigen Mobilfunk-Anbieter abgeben. Er informiert Sie über das genaue Vorgehen bei der Portierungserklärung und eventuell anfallende Gebühren (etwa 30,- €). Achten Sie darauf, dass auf Ihrer Prepaid-Karte mindestens dieses Guthaben vorhanden ist.

    Zur Beauftragung der Rufnummern-Mitnahme werden am Ende der Bestellung diverse Daten zu Ihrem alten Vertrag abgefragt. Bitte achten Sie darauf, Ihre Kundendaten exakt so einzutragen, wie sie Ihrem alten Anbieter vorliegen. Nur so kann eine reibungslose Rufnummern-Mitnahme ohne Probleme angestoßen werden.

  • Wie lange dauert die Rufnummern-Mitnahme?

    Wenn Sie eine Rufnummern-Mitnahme zum Vertragsende wünschen und mind. fünf Tage vorher Ihren 1&1 Wunschtarif bestellen, erfolgt die Portierung direkt mit der Aktivierung Ihrer neuen 1&1 SIM-Karte.
    Haben Sie eine Sofort-Mitnahme beauftragt, so erhalten Sie zunächst eine Übergangsnummer, um durchgehend erreichbar zu sein. Die Rufnummer bei Ihrem bisherigen Anbieter wird dann innerhalb von 7 Tagen auf Ihre neue 1&1 SIM-Karte übertragen. Ein Wechsel der SIM-Karte ist hierfür nicht erforderlich. 24 Stunden vor Übernahme Ihrer zu portierenden Rufnummer erhalten Sie eine Benachrichtigung per SMS.