1&1 Presenter

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum 1&1 Angebot? Klicken Sie hier

Michael Ruf
Produktmanager 1&1 Mobilfunk

1&1 Prinzip
schließen

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr zu Ihren Festnetzkonditionen; aus den 1&1 Netzen kostenfrei.

iPhone Kamera für hohe Bildqualität

iPhone Kamera –
Für Fotos und Videos in höchster Qualität

Nach wie vor eine der besten Smartphone-Kameras auf dem Markt.

Vorzüge der iPhone Kamera

  • 12 Megapixel Aufnahmen und 4K-Video mit optischer Bildstabilisierung
  • Live Photos und weitere Features
  • iPhones mit Kamera-Technologie der neuesten Generation

iPhones mit Live Photos bei 1&1

Auf diesen aktuellen Modellen finden Sie die neueste iPhone Kamera Technologie mit 12 Megapixel, optischer Bildstabilisierung
und Live Photos mit großem Farbumfang.

0,
einmalig
iPhone 11 Pro bei 1&1
  • 5,8" Super Retina XDR OLED Display (14,7 cm Diagonale)
68,99€/Monat
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE L
12 Monate 68,99 €/Monat, danach 78,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 11 Pro Max bei 1&1
  • 6,5" Super Retina XDR OLED Display (16,5 cm Diagonale)
73,99€/Monat
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE L
12 Monate 73,99 €/Monat, danach 83,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 11 bei 1&1
  • 6,1" Liquid Retina HD LCD Display (15,5 cm Diagonale)
50,99€/Monat
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE L
12 Monate 50,99 €/Monat, danach 60,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone Xs bei 1&1
  • 5,8" Super Retina Display (OLED) mit HDR (14,7 cm Diagonale)
  • IP68 Wasser- und Staubschutzkategorie (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 2 Metern)
69,99 €
49,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 49,99 €/Monat, danach 69,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone Xs Max bei 1&1
  • 6,5" Super Retina Display (OLED) mit HDR (16,5 cm Diagonale)
  • IP68 Wasser- und Staubschutzkategorie (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 2 Metern)
79,99 €
59,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 59,99 €/Monat, danach 79,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 8 bei 1&1
  • 4,7" Retina HD Display mit True Tone (11,94 cm Diagonale)
  • Design aus Glas und Aluminium, geschützt vor Spritzwasser und Staub
49,99 €
29,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 29,99 €/Monat, danach 49,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 8 Plus bei 1&1
  • 5,5" Retina HD Display mit True Tone (13,94 cm Diagonale)
  • Design aus Glas und Aluminium, geschützt vor Spritzwasser und Staub
54,99 €
34,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 34,99 €/Monat, danach 54,99 €/Monat
Mehr erfahren
0,
einmalig
iPhone 7 bei 1&1
  • 4,7" Retina HD Display (11,94 cm Diagonale) mit großem Farbumfang, 1334 x 750 Pixel
  • 3D Touch
44,99 €
24,99€/Monat
Preissturz: 20,– €/Mon. Rabatt!
Mit 1&1 All-Net-Flat LTE M
12 Monate 24,99 €/Monat, danach 44,99 €/Monat
Mehr erfahren

Die neue iPhone-Kamera erklärt

  • Jetzt besser: die Triple-Kamera im iPhone 11 Pro und Pro Max

    Schon jetzt in aller Munde: 2019 bringt das Kamera-Upgrade des iPhone 11 neue Optimierungen an den Stellen, auf die es wirklich ankommt – und brilliert in der Pro- und Pro-Max-Variante jetzt sogar mit 3 Kameras mit unterschiedlichen Objektiven. Während das iPhone 11 mit Ultraweitwinkel- und Weitwinkelobjektiv beeindruckende Panorama-Aufnahmen schießt, verfügen die iPhones 11 Pro und Pro Max über eine zusätzliche Teleobjektiv-Kamera, mit der weit entfernte Motive zum Greifen nah herangeholt werden. Eine duale optische Bildstabilisierung stellt sicher, dass selbst in hohen Zoomstufen keine Bilder verwackeln.

    Ferner erhält die Kamera des iPhone 11 in allen Varianten einen neuen Nachtmodus. Dieser hellt bei geringem Umgebungslicht das Bild intelligent auf und sorgt so für eine perfekte Beleuchtung selbst in schwärzester Nacht. Zum bereits vom iPhone 8 bekannten Porträtmodus, in dem dank fortschrittlicher Tiefenkontrolle individualisierte Bokeh-Effekte und virtuelle Lichtquellen angewendet werden können, gesellen sich nun sechs vorprogrammierte Effekte – Natürlich, Studio, Kontur, Bühne, Bühne Mono, High‑Key Mono. Et voilà: professionelle Bildbeleuchtung im Handumdrehen.

    2019 müssen sich Apple-Fans entscheiden: die Double-Kamera des iPhone 11 oder doch lieber die Triple-Kamera der iPhones 11 Pro und Pro Max?

    Die Kameras der 2019er-iPhones profitieren zudem von Apples bewährtem Bildsignalprozessor, der jedes gemachte Bild mittels Milliarden von Rechenoperationen in der Sekunde optimiert. Sein Spezialgebiet: Er entfernt digitales Bildrauschen, das bei Smartphone-Kameras leider unvermeidlich ist – und besonders bei Bildern vorkommt, die bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden. Damit werden nicht nur normale Bilder eine echte Augenweide, sondern auch im Nachtmodus geschossene Aufnahmen – die Low-Light-Performance der iPhone-Kamera sucht ihresgleichen.

  • TrueDepth: die Tiefenkamera des iPhone 11

    Die größte Kamera-Revolution unter den iPhones der letzten Jahre, das TrueDepth-Kamerasystem der iPhone-X-Sondermodelle, ist 2019 in jeder Variante des Apple-Flaggschiffs standardmäßig integriert. Das erlaubt Tiefen- und Gesichtserkennung in jeder Preisklasse – sogar mit Infrarot- und Strukturlicht-Abtastung für die 12-Megapixel-Selfie-Kamera.

    Die neue Generation der iPhone-Kamera: das TrueDepth-Kamerasystem.

    Die Selfie-Kamera des neuesten Apple-Smartphones kann auch Gesichter im Detail erkennen. Die Tiefenkamera nimmt die Bewegungen von 50 Gesichtsmuskeln wahr und kann diese auf virtuelle Emoticon-Avatare übertragen, die Apple „Animoji“ nennt. Ferner lernt die Kamera des neuen iPhone-Spitzenmodells Ihr Gesicht mit all seinen kleinen Veränderungen über die Zeit kennen. So werden Sie als Nutzer identifiziert, egal ob Sie plötzlich eine neue Brille tragen, eine Mütze aufgezogen oder sich in Rekordzeit einen Bart haben stehen lassen.

    Jetzt mit Vertrag bei 1&1 sichern:

  • Mehr Neuigkeiten bei der Kamera des iPhones

    Im Android-Lager sind 16 oder 21 Megapixel mittlerweile Standard – diesen Wettlauf macht das iPhone nicht mit. Die iPhone-Kamera bietet zwar „nur“ eine 12-Megapixel-Auflösung, aber Apple konzentriert sich nach wie vor auf die gewohnt hohe Qualität und einen natürlichen Look der Fotos.

    Keine blanken Zahlen, sondern umfangreiche Funktionen für die Praxis: die iPhone-Kamera.

    Die Kamera des iPhones nimmt die Fotos weitgehend unverfälscht und in hoher Auflösung auf, überlässt die Bildbearbeitung dann aber lieber dem Benutzer. So kann dieser selbst entscheiden, wie er sein Foto haben möchte – eine Entscheidungsmöglichkeit, die andere Smartphones mit ihren eifrigen Bildprozessoren nicht immer dem Handy-Besitzer überlassen.

    Was nun aber ganz entscheidend zur (weiteren) Verbesserung der Bildqualität beiträgt, sind Änderungen am Bildsensor der neueren iPhones. Im Ergebnis sorgen diese Änderungen für mehr Dynamik und (vor allem bei kontrastreichen Fotos) eine größere Ausgewogenheit. Die Bilder wirken frischer und kraftvoller. Übrigens haben alle Kameras ab den iPhones 6s Plus und 7 optische Bildstabilisatoren. Bei den Pro- und Pro-Max-Varianten des iPhones 11 ist es sogar ein dualer Bildstabilisator – so verwackelt Ihnen kein Bild mehr. Darüber hinaus bietet die neueste Smartphone-Generation von Apple:
     

    • Schnellerer Sensor
    • Innovativen Nachtmodus 
    • Hellere True-Tone-Blitze inklusive Langzeit-Synchronisation 
    • Blenden mit mehr Lichteinlass (Ultraweitwinkel: ƒ/2.4 – Weitwinkel: ƒ/1.8 – Tele: ƒ/2.0) 
    • Fotografie im erweiterten Farbraum 
    • Panoramabilder mit bis zu 63 Megapixeln Auflösung
    • Körper- und Gesichtserkennung für verbesserten Fokus
    • 2x optischer Zoom für jede Kamera
    • Porträtmodus 

    Auch die Selfie-Kameras auf der Frontseite der neuen Smartphones sind besser geworden: Hier stecken jetzt 12 Megapixel unter der Haube. Übrigens: Viele Funktionen wie die Gesichtserkennung oder der Slo-Mo-Effekt lassen sich nun auch mit der Selfie-Kamera auslösen. Damit hat Apple mal eben einen neuen Trend losgetreten: Das „Slofie“ – ein Video-Selfie in extremer Slow-Motion, das statische Selfie-Bilder ganz schön alt aussehen lässt.

  • Die Kameras der Vorgängermodelle im Vergleich

    Wer nicht unbedingt die neueste Kamera haben muss, ist mit den Geräten der Vorserie immer noch bestens bedient: Der Sprung vom iPhone 6 auf 6s hat für die ohnehin hervorragende Kamera eine deutliche Verbesserung gebracht: Statt mit 8 Megapixeln fotografierte das aktuellere iPhone nun mit einer integrierten 12-Megapixel-Kamera. Das verbessert zum einen natürlich die Auflösung und die Qualität der Aufnahmen, zum anderen aber war das iPhone damals zum ersten Mal in der Lage, in 4K zu filmen. 4K ist eine viermal höhere Auflösung als bei Full-HD-Videos (4K: 3.840 × 2.160 Pixel, Full-HD: 1.920 x 1.080 Pixel). Das bedeutet mehr Details, höhere Bildschärfe und viel Material für Schnitt und Nachbearbeitung.

    Das iPhone 7 kam im Vergleich dazu mit noch mehr Neuerungen daher: Die 12-Megapixel-Kamera des Geräts verfügt bei beiden Varianten über einen optischen Bildstabilisator. Dieser hilft, Bilder und Videos selbst bei schlechtem Licht vor Verwackelungen zu schützen. 

    Eine Dual-Kamera fand sich bereits auf der Rückseite des größeren iPhone 7 Plus. Diese besitzt ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv. Im Zusammenspiel erlauben diese beiden 2-fachen optischen Zoom – und bis zu 10-fach digitalen in verbesserter Qualität – sowie den Einsatz des sogenannten Bokeh-Effekts für professionell anmutende Porträt-Aufnahmen mit verminderter Tiefenschärfe.

    Die iPhones der Generationen 8 und X brachten schließlich einen zweifachen optischen Zoom, den Porträtmodus sowie größere und schnellere Kamerasensoren mit sich. Damit konnten beide Kameras nun mehr Details aufzeichnen – vor allem, was fein strukturierte Motive betrifft, wie etwa Stoff, Gras oder Sand – sowie innerhalb kürzerer Zeit mehr Licht aufnehmen, was sich positiv auf die Low-Light-

  • Videos filmen in 4K und Superzeitlupe

    Zugegeben, es ist nicht immer die beste Idee, gleich alle Videos in 4K zu drehen. Schließlich kostet diese riesige Auflösung auch jede Menge Speicherplatz. Deshalb ist diese Einstellung auch nicht voreingestellt, sondern muss erst aktiviert werden. Doch keine Sorge – die fantastischen 4K-Videos passen selbst auf das genügsamste iPhone 11 mit 64 GB Speicherplatz.

    Wenn Sie die Kamera Ihres iPhones hauptsächlich für Videos (und dann auch noch mit 4K-Auflösung) nutzen möchten, sollten Sie zumindest zu einer Variante mit 128 GB Speicherplatz greifen – so haben Sie alle Videos jederzeit dabei. Wer besonders viel oder besonders oft in 4K filmt, für den empfehlen sich die 512-GB-High-End-Modelle der Pro- und Pro-Plus-Varianten. Damit speichern Sie unzählige lebensechte Aufnahmen, die an Schärfe und Bilddetails nicht zu überbieten sind.

    Seit den iPhones 8 und X sind nun sogar 4K-Videoaufnahmen mit 60 Bildern in der Sekunde (60 fps) möglich. Das sorgt für eine natürlichere, flüssigere Darstellung von Bewegungen.

    Zusätzlich können die Kameras der iPhone-11-Serie auch Zeitlupenvideos in Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) mit 120 oder 240 Bildern in der Sekunde aufzeichnen. So schafft es die Kamera, aus jedem Moment eine spektakuläre Slowmotion-Aufnahme zu machen.

  • Apples neuer Kamera-Trend: Slofies

    Ein Foto ist ein Foto, sagen Sie? Das Apple iPhone 11 kann noch mehr – nämlich Slofies, der neueste Selfie-Trend. Aktivieren Sie einfach die Selfie-Kamera und nehmen Sie sich in nie gekannter Weise auf: in Slow-Mo (120 fps) oder Super-Slow-Mo (240 fps). Ja, das kann die Selfie-Kamera des iPhone 11!

    Kleine Clips auf Knopfdruck: So fängt man die ganze Atmosphäre eines Moments ein.


Einen Monat testen

Bei 1&1 können Sie Ihr neues Handy 1 ganzen Monat lang testen.

Wenn Sie nicht zufrieden sind, kündigen Sie einfach innerhalb des 1. Monats – ohne Angabe von Gründen. Wir erstatten den gezahlten Gerätepreis zurück.
Details

Chat Presenter

Können wir Ihnen
persönlich weiterhelfen?
Telefonische Bestellung:

0721 / 960 9165